Wohin verreisen nach der Corona-Krise?

0
Urlaub

In der schwierigen Zeit gibt es nicht viele Optionen außer sich im Eigenheim aufzuhalten. Der drang Urlaub nach der Corona-Krise zu machen ist umso höher. Viele Reiseexperten gehen davon aus, dass der Krise ein wahrer Boom auf den Reisemarkt herrschen wird und viele Menschen eine lange bzw. mittellange Reise planen werden.
Doch welche Reiseziele werden nach der Corona-Krise beliebt sein und die beste Option nach dieser schweren und stressigen Zeit sein?

Welche Reiseziele sollte man im Auge haben?

Man sollte für seinen Urlaub ein Reiseziel festmachen, welches nicht jeden in den Sinn kommt, denn man muss davon ausgehen, dass die beliebten Reiseziele innerhalb kürzester Zeit der Normalität wieder vollgefüllt sind und man dort nicht die Ruhe findet, die man sucht.

Malta

Ein Geheimtipp kann zum Beispiel die Insel Malta sein, die nicht zu den ersten Ziele der Deutschen zählen mag, aber eine extreme Ambiente für wenig Geld bieten kann. Auf Malta finden sich unzählige Hotels, die für wenig Geld buchbar sind und einen guten Komfort bieten. Auch die Insel an sich hat viele Sehenswürdigkeiten und kann einen hohen Unterhaltungswert für Reisende biete.

Lanzarote

Lanzarote ist vielleicht der letzte Ort, an den sich jemand erinnert, der der Menge entkommen möchte. Treffen Sie Ihre Wahl aus charakteristischen Cottages mit Wänden aus dunklen Vulkangesteinen, traditionellen kanarischen Balkonen und wunderschönen Holzböden. Viele Unterkünfte nutzen auch die ständige Sonne und den Wind auf Lanzarote – und werden von Sonnenkollektoren und Turbinen angetrieben. Schwimmbäder, angelegte Gärten und natürlich der Strand bieten einen ruhigen Ort zum Entspannen, oder Sie können in einem nahe gelegenen Fischerdorf zu Mittag essen und den Fang des Tages genießen.

Seychellen

Auf den Seychellen gibt es 115 Inseln, von denen nur 30 bewohnt sind. Es ist also nicht schwer, sich hier von den Menschenmassen zu lösen. Es bedeutet auch, dass Sie sicher einen ruhigen Rückzugsort am Strand finden, der genau richtig für Sie ist, von traditionellen strohgedeckten Hütten bis hin zu Villen im Kolonialstil. Einige Luxusunterkünfte servieren Produkte aus eigenen Biogärten, andere Inseln haben Fahrräder und Ochsenkarren als Haupttransportmittel. Aber verwechseln Sie „unbewohnt“ nicht mit „leer“ – es gibt Hunderttausende Seevögel, die Meeresschildkröten, Riesenschildkröten und Riffe voller Leben nisten.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Related Posts