Traumstrände mit Nordeezauber

0
Westfriesische Inseln

Jede der fünf „Westfriesischen Inseln“ vor Hollands Küste sorgt mit ihrem ganz eigenen Charme für erholsame Ferien. Zu der Inselkette, die wie eine Barriere im Wattenmeer die niederländische Küste schützt, gehören die bewohnten Inseln Texel, Vlieland, Terschelling, Ameland und Schiermonnikoog.

Die Insellandschaften

Die westlichste der „Westfriesischen Inseln“ ist Texel. Sie ist zugleich auch die größte Insel. Ihre ganz unterschiedliche Landschaft ist geprägt von langen Sandstränden und hohen Dünen, Wäldern und Weizenfeldern.
Kein Auto weit und breit. Mit einer ausgedehnten Dünenlandschaft und im Western mit Sandstränden so weit das Auge reicht, ist Vlieland ein Paradies für Ruhesuchende und Naturfreunde.

Ein einzigartiges Naturreservat „Boschplaat“ mit hohen Dünen, Sümpfen und Birkenwald prägen das Bild von Terschelling. Daneben beeindruckt aber auch der breiteste Strand Europas die Gäste. Polder, Dünen und Wälder bieten Abwechslung zum Strandleben.

Weltberühmte Hochdünen und kilometerlange Sandstrände und das historische Flair der Inseldörfer sind der Zauber von Ameland. Alte Gebäude spiegeln mit ihrem historischen Ambiente die Hochzeit des Walfangs und den Reichtum der Walfangkapitäne wider.

Die kleinste der fünf Wattinseln ist Schiermonnikoog. Breite Sandstrände werden durch hohe Dünen begrenzt. Idyllische, dichte Kiefernwälder wechseln mit Polderland und Salzwiesen. Von der „Nederlandse Christelijke Radio-Vereniging“ wurde Schiermonnikoog zum „schönsten Ort der Niederlande“ ernannt.

Aktivitäten für spannende Ferien

Westfriesische Inseln sind nicht nur bei Strandliebhabern beliebt. Radfahrer schätzen die Radwege durch die Natur und entlang den Stränden. Allein auf Vlieland gibt es ein Radwegenetz von 26 Kilometern. Wattwanderungen, beispielsweise zwischen dem Festland und der Insel Schiemonnikoog und ausgiebige Spaziergänge tragen zur Entschleunigung im Urlaub bei.

Mit mehr Action geht es zu beim Fallschirmspringen auf Texel, beim Kite- und Windsurfen, beim Reiten am Strand entlang, beim Strandyoga oder Beachvolleyball. Spannend wird es, wenn das Boot aufbricht und die Gäste zur Robbenbeobachtung von Ameland hinaus zu den Robbenbänken bringt.
Ferien, bei denen es nie langweilig wird, garantieren die Inseln in der Nordsee.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Related Posts