Radwege in Bayern – das sind die schönsten

0

Bayern ist auch als das „Fahrradland“ bekannt und das zurecht! Über 8700 km Fahrradweg werden Ihnen hier nämlich geboten. Es lässt sich für jeden Geschmack etwas finden. Doch welche der Radwege sind am Schönsten?

Der Donauerradweg

Der Donauerradweg ist einer der längsten Radwege in ganz Bayern und ist insgesamt 2800 km lang. Jener führt zum Ursprung der Donau nach Baden-Württemberg bis hin zum schwarzen Meer, wobei sich 390 km von diesem nach Ulm erstrecken. Das ist schon eine ganze Menge.

In Deggendorf kommen Sie dann sogar zum nächsten Radweg und zwar dem Isaarweg, der sich dort mit dem Donauerradweg kreuzt. Vergessen Sie dabei nicht Ihre Fahrrad Gepäcktasche, denn dies ist ein langer Weg.

Einmal rund um den See

Unter anderem gibt es den Chiemsee, an dem Sie ordentlich losradeln können. Er zählt zu den schönsten Seen in ganz Bayern und ist damit sicher einen Ausflug wert.

Neben dem See haben Sie nämlich einen guten Blick auf die Voralpenlandschaft, wodurch das Radfahren gleich viel mehr Spaß macht. Unterwegs können Sie sogar Mal Rast machen und ins Wasser hüpfen.
Daneben gibt es noch den Bodenseeradweg. Jener hat einen mediterranen Flair und zeitgleich ein eher mildes Klima. Rund 270 km führt Sie dieser Radweg durch Deutschland, Österreich und Schweiz.

Radweg über Wiesen

Neben den Gewässern haben Sie auch die Möglichkeit sich andere Landschaften anzusehen.

So gibt es die „Romantische Straße“, die direkt in Würzburg beginnt und Sie durch die Alpen führt. Dort treffen Sie auf blühende Wiesen, Felder sowie mittelalterliche Schlösser. Dies kann einen imposanten Eindruck machen.
Ebenso sehenswert ist der Chiemgau Radweg, welcher von Inzell über Ruhpolding bis Reit im Winkl geht. Diesen können Sie in einer Tagestour abfahren, da der Weg nur 30 km beträgt. Hier sind Sie voll und ganz in der Natur.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Related Posts