Fettabsaugung – das sollten Patienten wissen

0

Wenn örtlich begrenzte Fettspolster vorhanden sind, so können diese zum Teil auch nicht mit Gymnastik oder Sport oder mit einer Ernährungsumstellung bekämpft werden. Diese befinden sich dann häufig da, wo sie nicht hingehören. Dazu gehören zum Beispiel die Bereiche Hals, Arme, Bauch, Schenkel oder Hüfte.

Von Festpolstern, die sich an dem Oberschenkel und an der Hüfte befinden, sind häufig Frauen betroffen. Zum Teil entstehen hier in den oberen Schichten der Haut Dellen (Fachbegriff Orangenhaut) oder es kommt zu Schwangerschaftsstreifen als unangenehme Begleiterscheinungen. Dabei kann es vorkommen, dass neben dem negativen ästhetischen Gesamteindruck auch das Selbstbewusstsein der Menschen leidet.

Für diese Probleme ist das Unterhautfettgewebe verantwortlich. Hier hilft weder eine reduziere Kalorienzufuhr noch ein erhöhter Kalorienverbrauch, um diese Probleme zu lösen. Wenn hier dann das Unterhautfett abgesaugt wird, kann diese Problemstellung dadurch dauerhaft korrigiert werden. Dabei werden durch diese Vorgehensweise hauptsächlich bei den örtlichen Fettpolstern am Bauch, an den Hüften oder unter dem Kinn gute Ergebnisse erzielt.

Die Gründe für eine solche Absaugung von Fett

Diese erfolgt in der Regel häufig aus ästhetischen Gründen. Dabei sollten sich jedoch die zukünftigen Patienten selbst darüber im Klaren sein, aus welchen Gründen dieser Eingriff durchgeführt werden soll. Eine der Gründe kann sein, dass diese Fettpolster entfernt werden sollten, weil diese durch eine Diät oder durch Sport nicht abgebaut werden. Auch können die Gründe im beruflichen Umfeld oder im Privatleben liegen. Hierzu sollte dann vor einer solchen Entscheidung ein ausführliches Gespräch mit dem Plastischen Chirurgen bei Passin Ästhetik Dresden erfolgen. Dort werden dann auch die in dem speziellen Fall vorhandenen Möglichkeiten und Grenzen individuell erörtert.

Hierbei ist eine solche Absaugung von Fett keine Maßnahme, um Übergewicht zu verlieren. Dabei ist das Ziel nicht, alle Fettzellen hier zu beseitigen, sondern eine ästhetische Korrektur vorzunehmen. Dabei wird vom Plastischen Chirurgen durch die Haut ertastet, was von dem Fettgewebe entfernt oder was weiter vorhanden sein soll.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Related Posts