Eine Golf-Fernmitgliedschaft – günstige Konditionen winken

0

Eine Fernmitgliedschaft beim Golfen ist eine günstige Option für Spieler, die eher selten oder höchstens 15 Runden auf dem Golfplatz spielen. Die Kosten sind dabei wie bei den Fernmitgliedschaften von Arcadia relativ günstig.

Fernmitgliedschaft als Voraussetzung für das Golfen

Damit Spieler überhaupt golfen können, müssen sie zwei Grundvoraussetzungen mitbringen:

  • DGV-Golfmitgliedschaft
  • Platzreifebescheinigung (ideal: HCP 54)

Durch die Fernmitgliedschaft in einem Golfclub sind diese Voraussetzungen zu erreichen. Es gab in früheren Zeiten nur teure Präsenzmitgliedschaften in einem bestimmten Club, bei denen schon die Aufnahmegebühren sehr hoch sind. Die Möglichkeit einer Fernmitgliedschaft reduziert die Gebühren sehr deutlich. Die Spieler können damit nach einer mehrtägigen Schulung mit abschließender Prüfung ihre Platzreife erreichen. Zur Fernmitgliedschaft gehört auch die Verwaltung des Handicaps, die der Heimatclub durchführt. Das Handicap hcp-54 erreichen Spieler erst nach ihrer ersten Teilnahme an einem Golfturnier. Mit weiteren Turnieren und regelmäßigem Spielen reduziert sich das Handicap. All das ist auch mit einer Fernmitgliedschaft möglich, für die sich inzwischen sehr viele deutsche Spieler entschieden haben – nach Angaben des DGV rund ein Drittel. Sie genießen dabei Flexibilität und Freiheit, auch wenn sie nicht wöchentlich den Golfplatz besuchen können.

Vorteile der Fernmitgliedschaft in einem Golfclub

  • Die Kosten sind niedrig, sie liegen 2022 bei 198 Euro.
  • Die Flexibilität für die Spieler ist enorm. Sie bezahlen nur gespielte Runden nach dem Prinzip „Play as you go“. Ihr Spiel wird abwechslungsreicher. Gleichzeitig können sie alle Plätze einer Golfregion bespielen, was beispielsweise für das Golfen im Urlaub günstig ist.
  • Vom Heimatclub erhalten die Spieler ihre DGV-Golfausweis per Post. Dieser berechtigt zum Spielen auf zahllosen Plätzen in Deutschland und im Ausland.
  • Das Handicap verwaltet der Heimatclub.
  • Wer eine Fern­mitgliedschaft abschließt, kann sie auch innerhalb eines Jahres wieder kündigen. Das erhöht die Flexibilität nochmals.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Related Posts