Was ist ein Tauchscooter?

0

Das Gefühl der Schwerelosigkeit und die Schönheit der Unterwasserwelt mit seinen vielen Erlebnis- und Abenteuermöglichkeiten ist für viele Sportbegeisterte der entscheidende Grund den Tauchsport zu betreiben. Sporttauchen hat sich mittlerweile als Familiensport für den gemeinsamen Urlaub in einem der Tauchgebiete im In- und Ausland entwickelt. Taucher sind in der Regel sehr stark in Sachen Umweltschutz engagiert und sind permanent an wissenschaftlichen Erkenntnissen auf diesem Gebiet interessiert. Die Tauchsportler betreiben den Sport entweder mit Schnorchel oder mit Atemflasche, was das Tauchen in tiefere Regionen ermöglicht. Für beide Arten des Tauchvergnügens hat sich die Nutzung eines Tauchscooters als Trend durchgesetzt. Auf der Seite www.tauchscooter.info kann der Sporttaucher alles über den DVP (Diver Propulsion Vehicle), wie der Tauchscooter auch genannt wird, erfahren.

Verminderte Anstrengung beim Tauchgang

Immer mehr Tauchsportler nutzen einen Tauchscooter, um leicht wie ein Fisch durch die Unterwasserwelt zu gleiten. Der Tauchscooter kann als verkleinerte Version des bemannten Torpedos aus Kriegszeiten angesehen werden. Der Taucher wird von diesem Scooter allerdings mittels elektrischen Antriebsaggregat geschleppt. Eine ähnliche Entwicklung ist der Wasserschlitten, der aber nur an der Wasseroberfläche genutzt wird. Das Tauchen mit dem Tauchscooter bereitet dem Taucher viel Spaß, denn mit dem Antrieb können ohne große Anstrengungen größere Strecken unter Wasser zurückgelegt, und dabei ein großes Gebiet in kurzer Zeit erkundet werden. Die Nutzung des Tauchscooters erspart dem Taucher aufgrund der verminderten Anstrengung während des Tauchgangs den Verbrauch von Atemluft.

Akkulaufzeit und Geschwindigkeit

Tauchscooter kann der Tauchsportler schon für wenige hundert Euro erstehen. Allerdings stehen auch Modelle zur Verfügung die 3 – 4mal so teuer sind wie die günstigen Modelle. Entscheidend ist die Leistung des Tauchscooters. Für Einsteiger, die mit nicht allzu hoher Geschwindigkeit unter Wasser unterwegs sein wollen, reicht ein Gerät zum Preis bis max. 300€. Wer mit 4-6 km/h unterwegs sein möchte und eine Akkulaufzeitlaufzeit von 2 h erwartet, muss natürlich weitaus mehr Geld aufwenden, um den Tauchscooter zu genießen. Auf die Sicherheit beim Gebrauch des Tauchscooters ist besonderes Augenmerk zu legen. Wenn der Scooter losgelassen wird, sollte eine automatische Abschaltung das Gerät außer Betrieb setzen. Um Verletzungen vorzubeugen, sollte die die engmaschige Vergitterung der Antriebsschraube des Tauchscooters selbstverständlich sein.

Related Posts