Urlaub mit Wohnmobil oder Wohnwagen

0

Urlaub mit dem Wohnmobil, ob Meer oder Stadt, in den Bergen oder anderswo – Zündschlüssel drehen und los geht es! Der Urlaub kann so einfach sein wenn man die Unterkunft mobil und flexibel dabei hat. Wenn es einem nicht mehr gefällt, fährt man einfach zum nächsten Ort. Motorisierte Ferienwohnungen machen sich breit auf den deutschen Straßen und der Aufenthalt auf den deutschen Camping Plätzen wird immer beliebter.

Flexibel und günstig 

Kein lästiges Koffer Ein- und Auspacken sondern Unabhängigkeit und Freiheit. Die Vielfalt der Urlaubsorte für einen Trip mit dem Wohnmobil spricht für sich. Unterwegs mit dem Wohnmobil ist ja alles mobil dabei: Schlafstätte, kleine Küche oder sogar die Fahrradausrüstung begleitet den fahrenden Urlauber. Die aktuellen Modelle und Trends bei den Wohnmobilen oder Wohnwägen erlauben die Anpassung an jegliche individuelle Wünsche und Bedürfnisse. Wer einsteigen möchte mietet sich für eine Woche zu günstigem Preis sein rollendes Ferienzimmer.

Bevor es aber los geht… 

sollte man sich mit dem Fahrzeug rechtzeitig vertraut machen und die Funktionen austesten. Kleinere Modelle machen den Einstieg leichter beim Fahren und Rangieren des Fahrzeugs. Auch wenn man sich auf Anhieb sicher fühlt, sollte man doch eine kleinere Testrunde drehen, am besten auf einem Parkplatz oder einem anderen freien Terrain. Die Anpassung für den Fahrer besteht insbesondere darin, sich auf die Dimensionen beim Kurvendrehen und den Sichtverhältnissen einzustellen. Auch das Bremsverhalten ist gewöhnungsbedürftig. Anzuraten ist auch das Testfahren mit voller Beladung, also mit Gepäck und Personen.

Das Gepäck richtig zusammenstellen 

Wenn das Gepäck richtig zusammengestellt ist fährt es sich leichter. Das Volumen für zusätzliche Ladung ist zudem noch begrenzt und stellt einen Schwachpunkt dar. Schwere Teile nach unten im Achsenbereich, das setzt den Schwerpunkt tiefer und trägt zur Stabilität bei, so der Ratschlag. Einige Automobilclubs bieten spezielle Trainings an und geben weitere Tipps für die Fahrpraxis.

Und hier noch ein paar Tipps und Hinweise zum Schluss:

Stellplätze: In Deutschland gibt es mehrere tausend Stellplätze. Diese Örtlichkeiten bringen Strom, Frischwasser und Gemeinschaft. Kostenfrei können die Stellplätze auch sein, wenn man sich an der lokalen Gastronomie beteiligt. Die soziale Umgebung mit Gleichgesinnten ermöglicht reges Austauschen von Erfahrung und Tipps. Die eine oder andere Reisefreundschaft ist auch schon geschlossen worden.

Neuheiten: gibt es zahlreiche im Web und wer einen Wohnwagen kaufen möchte sollte sich vorab sehr gut informieren. Es werden nicht nur neue Trends und Modelle vorgestellt. Viele Websites bieten Services für Mietwägen, An- und Verkauf oder eine spezialisierte Händlersuche. Besonders informativ sind Webseiten mit eigenem Magazin in denen keine Fragen offen gelassen werden. Hochauflösende Bilder und technische Details lassen das Herz jedes Campers höher schlagen. Meistens bringt ein gesonderten Userbereich noch weitere Vorzüge bei online Service für Wohnmobile und Wohnwägen.

Related Posts