Bacalar – die Lagune der sieben Farben

Bacalar

Die traumhafte Lagune von Bacalar liegt nahe der gleichnamigen Stadt auf der mexikanischen Halbinsel Yukatan im Bundesstaat Quintana Roo mit seiner Hauptstadt Chetumal. Zu erreichen ist Bacalar am besten mit dem Bus, denn die Halbinsel Yucatan ist per Bus recht gut erschlossen und sehr preiswert. 

Für die Fortbewegung vor Ort gibt es sogenannte Radio Taxis, die man an der Straße einfach heranwinken kann. Der Preis wird direkt mit dem Fahrer ausgehandelt. Darüber hinaus gibt es nicht nur in den Hotels, sondern auch an vielem Stellen im Ort, die Möglichkeit ein Fahrrad zu leihen. 

Die Lagune selbst liegt am südlichen Ende der Riviera Maya und fasziniert durch das prächtige Farbenschauspiel von türkisen und blauen Farbtönen. Daher stammt auch der Name „Lagune der sieben Farben“. Der weiße Sand, die Wasservögel, Affen und Tukane sorgen für ein paradiesisches Flair. 

Sehenswürdigkeiten

Festung San Felipe

Da im Jahr 1729 errichtete Fort diente einst dem Schutz vor Piraten und Mayas und wurde 1859 doch von den Mayas besetzt. Erst 1901 gelang die Zurückeroberung durch die mexikanische Armee. Im Inneren befindet sich ein Museum mit Waffen, Rüstungen und Uniformen aus jener Zeit. 

Aktivitäten

Lagunentour per Boot

Diese ca. 2,5 Stunden dauernde Fahrt führt zu absolut sehenswerten Cenoten, die den See speisen. Bei der Vogelinsel darf man auch zum Baden aus dem Boot springen, wobei man aber die Hinweisschilder beachten sollte, um die Vögel nicht zu stören. Wer möchte, kann sich im Piratenkanal im Schlamm suhlen, welcher angeblich mit Schwefel angereichert sein soll. 

Paddeln

Eine ideale Möglichkeit Stellen zu entdecken, die man als Badender nicht erreicht. Das Wasser ist sehr ruhig und die Wellen klein. Boote können überall am Strand ausgeliehen werden.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Categories: Allgemein Tags: Schlagwörter: