Tansania – Traumland am Indischen Ozean

0

Das wunderschöne ostafrikanische Tansania verfügt über eine vielseitige Landschaft. Die zwischen sechzehn und vierundsechzig Kilometer breite Küstenlinie ist flach, das Klima und die Vegetation sind tropisch, hier gibt es eine Reihe von Mangrovensümpfen. In der Massai-Savanne im Norden sowie auf dem Hochplateau im Süden des Landes herrscht ein eher gemäßigtes Klima vor, dennoch machen Trocken- und Feuchtsavannen einen Großteil der Landschaft Tansanias aus, ergänzt von Halbwüsten. Nahe der Grenze zu Kenia erhebt sich das Kilimandscharomassiv, das höchste Bergmassiv Afrikas mit dem sechstausend Meter hohen Kibo, der selbst fälschlicherweise oftmals als Kilimandscharo bezeichnet wird. Seit 1987 steht das gesamte Massiv als Weltnaturerbe unter UNESCO-Schutz.

Eine Naturlandschaft so abwechslungsreich wie die Menschen – Tansania

Beeindruckend sind die riesigen Vulkane mit ihren immensen Kratern, wie der fast dreitausend Meter hohe Mount Rungwe oder der mehr als viereinhalbtausend Meter hohe Mount Meru. Sie sind Zeugen der vulkanischen Aktivitäten entlang der tektonischen Bruchzone, die mitten durch Tansania verläuft. Im krassen Gegensatz zu den imponierenden Bergmassiven steht die traumhafte Landschaft entlang der drei größten Seen Afrikas, dem Viktoriasee, dem Malawisee und dem Tanganjikasee, an die Tansania angrenzt. Im Nordwesten des Landes liegt der wohl bekannteste Nationalpark Afrikas, die Serengeti, einer der insgesamt sechzehn Nationalparks von Tansania.

Heiße Winter, warme Sommer

Auf keinen Fall sollte bei Tansania Reisen neben einer Safari eine Visite auf einem der typischen Märkte des Landes fehlen. Bei dem bunten Treiben könnte der Gast rein theoretisch alle einhundertachtundzwanzig verschiedenen Sprachen (!!) hören, die in dem Staat gesprochen werden. Die beste Reisezeit Tansania zu besuchen hängt vom Reisezweck ab. Zum Baden eignen sich bis auf November, April und Mai alle Monate, für Bergsteiger fallen April und Mai aus. Generell gilt, dass die heißeste Zeit im Land unsere Wintermonate von Oktober bis Februar sind, entlang der Küste kann die Temperatur auf schwüle dreißig Grad klettern. In unseren Sommermonaten Juni bis September herrscht bei angenehmen Tagestemperaturen deutlich weniger Luftfeuchtigkeit, allerdings fallen die Nachttemperaturen im Landesinneren im Verhältnis zum Tag stark ab.

Related Posts