Shopping und Sehenswürdigkeiten in Salzburg

0

Salzburg ist eine Stadt voller Sehenswürdigkeiten, Abenteuer und Spaß. Gerade die breite Palette an Möglichkeiten lockt die Touristen in diese Perle an der Salzach. Selbstverständlich verirren sich immer wieder Paare nach Salzburg. Das liegt vor allem daran, dass man hier ein wunderschönes Wellness Wochenende genießen kann. Besonders in der trauten Zweisamkeit wird sich ein solches lohnen. Des Weiteren kann man auch die anderen Seiten von Salzburg erkunden. Die zahlreichen Höhepunkte warten nur darauf, dass sie entdeckt werden.

Einkaufen bis die Kreditkarte zum Glühen gebracht wird

Shoppingfreunde werden in Salzburg nicht zu kurz kommen. In der malerischen Altstadt kann man sich auf die Spuren von Mozart, Kultur und Co. begeben und nebenbei noch einige Kleinigkeiten einkaufen. Die Salzburger Altstadt gilt auch als eines der schönsten „Einkaufszentren“ von Österreich und wird natürlich immer wieder gerne aufgesucht. In den romantischen Gässchen und Straßen befinden sich exklusive Boutiquen und Geschäfte. Doch vor allem die einmalige Atmosphäre macht hier einen Shoppingausflug zu etwas Besonderem. In der Altstadt von Salzburg wird man auf rund 970 Geschäfte treffen. Von Kleidung über Accessoires und Schuhe bis zu Souvenirs, Büchern und Antiquitäten. In der Salzburger Altstadt gibt es einfach alles, was man sich wünschen kann. Noch ein Stück schöner wird es, wenn das eigene Hotel direkt um die Ecke liegt. Das Hotel unter www.gmachl.com liegt nur wenige Kilometer von der zauberhaften Altstadt entfernt. Man kann diese dann leicht mit dem Auto oder dem Bus erreichen.

Shopping und Kultur miteinander vereint

Doch nicht nur im Bereich Shopping hat Salzburg seinen Besuchern viel zu bieten, sondern auch die Sehenswürdigkeiten sollten nicht vergessen werden. Sollte man gerade in der Altstadt sein, dann muss man diese auch mit einem zweiten Blick würdigen. Es gibt hier diverse Baustile zu bewundern wie Renaissance, Barock oder Romantik. Mitten in der historischen Altstadt wird man den bekannten Salzburger Dom entdecken. Dies ist wohl neben der Festung Hohensalzburg das wichtigste Bauwerk der Stadt und ebenso geistlicher Mittelpunkt. Schon von außen ist der Bau des Frühbarocks sehr beeindruckend und hat eine einzigartige Fassade. Die mächtige Kuppel rundet das Bild ab. Sogar Wolfgang Amadeus Mozart wurde damals im Salzburger Dom getauft. Doch man sollte sich den Dom nicht nur von außen ansehen, sondern auch das Innenleben ist beeindruckend. Als Prunkstück gilt die Hauptorgel. Diese ist mit musizierenden Engeln geschmückt. Darüber hinaus sind die prächtigen Domtore ein Höhepunkt, die von Schneider-Manzell, Mataré und Manzú gefertigt wurden.

Nach einem Besuch im Dom kann es wieder zu einer kleinen Einkaufstour übergeben. Die Getreidegasse ist dafür besonders bekannt und ein Herzstück der Stadt. Es ist wohl die berühmteste Einkaufsstraße und bietet unterschiedliche Geschäfte. Ihren einmaligen Charme erlangte die Gasse durch ihre hohen, schmalen und eng aneinander liegenden Häuser. Vom ersten Stock an werden die Häuser immer kleiner. Man kann in der Getreidegasse nicht nur der Einkaufsfreude frohlocken, sondern hier liegt auch das Geburtshaus von Wolfgang Amadeus Mozart. Das Mozart Museum kann man heute besichtigen, ebenso wie die Wohnräume der Familie Mozart. In späteren Jahren zog Mozart in ein Wohnhaus am Makartplatz. Auch dieses kann man sich heute ansehen.

Die wichtigsten Wahrzeichen der Stadt

Sind die Taschen vollgepackt, kann es auch schon weiter zum ehemaligen Repräsentationsgebäude der Salzburger Fürsterzbischöfe gehen. Die beeindruckende Frühbarockanlage ist einer der Hauptattraktionen der Stadt. In diesem Gebäude kann man sich sowohl die Prunkräume ansehen als auch die früheren Wohn- und Repräsentationsräume. Die Räume enthalten auch eine Galerie. In dieser Sammlung kann man viele Werke von europäischen Malern des 19. Jahrhunderts entdecken. Insgesamt umfasst das Gebäude 180 Räume und drei große Innenhöfen. Diese kann man natürlich nicht alle ansehen. Desgleichen ist auch die Festung Hohensalzburg ein Wahrzeichen der Stadt. Vor allem nach einer Shoppingtour sollte man sich wieder etwas Kultur zuwenden. Die Festung Hohensalzburg ist die größte vollständig erhaltene Burg in Mitteleuropa. Sie wurde im Jahr 1077 gebaut und im späten 15. Jahrhundert erweitert. Vor allem das Innenleben der Festung ist sehenswert. Die gotischen Schnitzereien und ornamentalen Malereien sind ein Traum. Selbstverständlich darf auch nach diesem Ausflug ein kleiner Einkaufsbummel nicht zu kurz kommen. In ganz Salzburg gibt es diverse Einkaufszentren und diese sind immer wieder vielfältig und abwechslungsreich. Somit kann man ein Wellness Wochenende in Salzburg genießen und unter Gmachl.com wird man das ideale Hotel erblicken. Durchaus kann man dann verschiedene Highlights in dieser Stadt erleben.

Related Posts