Reisen mit dem PKW und die Autobahnvignette

0

Reisen mit dem Auto

Die Sommerferien stehen vor der Tür und endlich heißt es für die Familie: ab in die Ferien. Das beste Transportmittel ist immer noch mit dem Auto zu reisen. Im Auto ist viel Platz für alle und vor allem all das, was die Familie so auf eine Reise benötigt. Geht ist in den Süden, dann wird auf den Autobahnen eine Autobahnvignette benötigt, um die schnelle Straße passieren zu dürfen. Die unterschiedlichen Kriterien der Länder sind nicht immer sofort erkennbar.

Österreich und Schweiz mögen Vignetten

Es ist deshalb ratsam, sich schon vorher über die Mautgebühren der einzelnen Länder Auskünfte einzuholen. In Österreich kostet die Mautgebühr in diesem Sommer etwas mehr und der kleinste Preis gilt für 10 Tage. DieAutobahnvignette kann in Österreich für bis zu einem Jahr gekauft werden und leuchtet in diesem Jahr in Himbeerrot. In der Schweiz wird die Vignette an der Windschutzscheibe befestigt und der Preis richtet sich nach dem Wechselkurs. Die Vignette kann bei Einreise in die Schweiz, aber auch an Raststätten, Poststellen und Tankstellen erworben werden.

Vorsicht vor gefälschten Vignetten

Wem es nach Ungarn oder Tschechien zieht, kann wahlweise eine Vignette für 10 Tage oder zwei Monate erwerben. In Rumänien heißen die Autobahnvignetten einfach Rovinieta. Es gibt Tages sowie Wochen Rovinietas. In Montenegro bezahlt die Familie mit Auto auf der Urlaubsreise eine Gebühr, die dort als Umweltplakette ausgegeben wird. Der ADAC warnt vor gefälschten Vignetten in Bulgarien. Wer hier auf Nummer sicher gehen will, kauft sich die Autobahnvignette einfach gleich bei der Einreise. Es gibt die Vignetten für Tage, Wochen oder sogar Monate.

Gültige Vignetten sind Pflicht

In der Slowakei sind 10-Tages-Vignetten, Monats- oder Jahresvignetten Pflicht. Einzige Ausnahme ist die Stadtautobahn in Bratislava. Es ist in jedem Fall zu empfehlen, die Autobahnvignetten in den einzelnen Ländern zu kaufen. Wer ohne gültige Vignette von der Polizei angehalten wird, kann mit empfindlichen Geldbußen rechnen.

Related Posts