Mit einer Yacht in der Karibik unterwegs

0
Yachtcharter in der Karibik

Die Inseln, die Strände, die Temperaturen und das kulinarische Angebot spielen einfach perfekt zusammen und machen die Karibik zu einem der beliebtesten Ziele für eine Yachtcharter. Der Atlantik zeigt sich an diesem besonderen Fleckchen von seiner schönsten Seite. Für Einsteiger und Familien kann eine Yachtcharter in der Karibik zum Traumurlaub werden. Das Angebot an Freizeittätigkeiten neben dem eigentlichen Segeln ist breit gefächert und die kulinarische Linie kann in vollen Zügen genossen werden. Die klimatischen Bedingungen durch den stabilen Passatwind ermöglich nahezu jederzeit im Jahr ein perfekte Segelerlebnis.

Von Martinique Richtung Süden segeln

Ein Törn mit der gecharterten Yacht könnte so aussehen: Mit dem Flugzeug zunächst bequem angereist, ist Martinique der Startpunkt für den Segeltörn. Die örtlichen Gegebenheiten sind optimal an die Bedürfnisse für Segler ausgerichtet. Jetzt geht es erstmal in Richtung Süden, und Sie erreichen mit Ihrer gemieteten Yacht die Insel Santa Lucia, die den östlichen Teil der karibischen Inseln darstellt. Die Küste, bemerkenswerte Bergstrukturen, Vulkanstrände und Taucherareale am Riff sind nur einige der Highlights der Insel. Begibt man sich ins Innere, können typischer Regenwald und eindrucksvolle Wasserfälle aufgesucht werden.

Weiter geht es auf dem tiefblauen Atlantik gen Süden zur nächsten Insel: St. Vincent, einer ehemaligen Britischen Kolonie. Besuchermagnete auf der ca. 340 km² großflächigen Insel sind Wahrzeichen wie Fort Duvernette oder Montreal Gardens, einer der Naturparks der Insel. Des Weiteren werden auf der St. Vincent jede Menge Möglichkeiten für Outdoor Aktivitäten angeboten.

Noch ein Stück weiter in den Süden geht die Reise mit der Luxus-Yacht  zu den Grenadinen und Tobago Keys. Und dort treffen die Segler genau auf die typischen Impressionen der Karibik, wie man sie aus Film und Fernsehen kennt.

Yachtcharter in der Karibik – welche Varianten werden angeboten?

Auf den online Portalen der Reiseanbieter für Yachtcharter werden verschiedene Varianten angeboten. Diese richten sich je nach Geschmack an den Verbraucher. Wer die Karibik allein und ungestört erobern möchte, bucht ein Bareboat. Bei der Charter eines Bareboats wird die Yacht ohne weitere Besatzung gemietet. Bei einer Flottille sind kleinere Schiffe in einer Gruppe unterwegs, die eine Begleitcrew mit sich führen. Möchten mehrere Teilnehmer auf einer Yacht gemeinsam Segeln, kommt ein Großsegler infrage (auch als Incentives bezeichnet). Noch größer geht es mit dem Segel-Programm einer „Crewed Yacht„. Hier wird purer Luxus und 5-Sterne-Service für 2 bis 24 Teilnehmer angeboten.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Related Posts