Krank im Urlaub: Auslandsrückholung im Flugzeug

0
Amulanzjet

Medizinischer Notfall im Ausland

Leider kommen medizinische Versorgungsfälle im Urlaub vor. Der Urlauber ist gerade auf See, in den Bergen oder auf Weltreise und kommt in eine medizinische Notsituation, die eine fachgerechte Versorgung erforderlich macht. Klar, niemand möchte daran erstmal denken, wenn er in den wohlverdienten Urlaub geht. Dennoch will man eine gewisse Sicherheit auf Reisen und sollte ein Notfall eintreten, möchte man schnell zuhause versorgt werden, da eventuell die Versorgung vor Ort schwierig ist.

Auslandsrückholung mit dem Ambulanzjet bzw. Rettungsflugzeug

Hierzu gibt es die Möglichkeit einer Auslandsrückholung mit einem Flugzeug, besser gesagt mit einem Ambulanzjet bzw. Rettungsflugzeug. Die Flieger sind professionell, medizinisch und technisch ausgerüstet, so dass der Erkrankte rundum sofort in der Luft versorgt werden kann. Dazu gehört sowohl die Versorgung von Intensivfällen als auch von leichteren Verletzungen. Mit dem Ambulanzjet kommt der Betroffenen rasch und rundum versorgt nach Hause und kann von einem Familienangehörigen begleitet werden. Erfordert der Rücktransport die Beförderung einer stabilen, liegenden Person, kann diese auch im Linienflugzeug mit medizinischer fachgerechter Personenbetreuung zurückgebracht werden. Der Patient wird hierbei im Stretcher untergebracht. Bei während des Fluges eventuell auftretenden Komplikationen, steht medizinisches Fachpersonal sofort zur Seite. Über die Transportfähigkeit des Erkrankten treffen die Ärzte des Dienstleisters eine Entscheidung.

Noch wichtig für den Patienten

Der Rücktransport aus dem Ausland kann relativ schnell organisiert werden (beispielsweise mit einer Vorlaufzeit von einer Stunde), da das medizinische Fachpersonal der Dienstleister strategisch optimal rund um den Globus positioniert ist. Die Zentrale der Rücktransportdienstleister steht zudem 24 Stunden bereit für einen Notfall. Erreichbarkeit via Email, Telefon oder Kontaktformular ist obligatorisch.

Sollte eine Klinik nicht kooperieren oder keinen medizinischen Bericht herausgeben wollen, kümmern sich die Ärzte mit Nachdruck darum und führen unter Umständen ein Arzt zu Arzt Gespräch. Auch bei Verhandlungen oder erforderlichen Gesprächen im Ausland steht das mehrsprachige Personal für die Kommunikation zur Verfügung oder es wird einen Dolmetscher bereit gestellt.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

 

Related Posts