Gran Canaria – nicht nur für Touristen anziehend

Allgemeine Informationen zur Insel Gran Canaria

Im Atlantik, vor der Küste des Afrikanischen Kontinents auf Höhe Marokkos, liegen die Kanarischen Inseln. Die spanische Insel Gran Canaria befindet sich mittig im Kanarischen Archipel, zwischen den größeren Nachbarinseln Fuerteventura (westlich) und Teneriffa (östlich). Auf ca. 1560 Quadratkilometern leben an die 850.000 Einwohner. Mit annähernd 380.000 Einwohnern ist die Hauptstadt Las Palmas de Gran Canaria die größte Stadt. In der Inselmitte befindet sich ein Gebirge, welches in Richtung Küste in breite Täler ausläuft und der Insel geografisch gesehen zahlreiche, unterschiedliche Regionen beschert. Das Klima ist während des ganzen Jahres, mit durchschnittlichen Temperaturen von 19 bis 23 Grad, gemäßigt bis warm.

Gran Canarias wirtschaftliche Lage im Überblick

Wirtschaftlich gesehen spielt der Tourismus mehr als nur eine zentrale Rolle. Um die 80 Prozent des Bruttoeinkommens der Kanaren, so auch auf Gran Canaria, sind Einnahmen aus Tourismus und den verbundenen Branchenzweigen. Der restliche Anteil der Wirtschaft ergibt sich aus der Landwirtschaft bzw. dem Handel und Export mit den erwirtschafteten Gütern. Heutzutage werden neben Bananen hauptsächlich Tomaten angebaut, welche vor allem in den Wintermonaten erfolgreich exportiert werden. Der Import Sektor der Insel ist, abgesehen von Waren, die für die Annehmlichkeiten der Touristen bestimmt sind, zu vernachlässigen.

Der Arbeitsmarkt auf Gran Canaria ist ebenfalls vom Tourismus geprägt. Arbeitsuchende haben gute Chancen, im vielfältigen und reichlich vorhandenen Dienstleistungs- oder Hotel- und Gaststättengewerbe fündig zu werden. Im Marketingbereich, bei Bürotätigkeiten oder im Immobilienbereich ist es schwierig, eine Anstellung ohne entsprechende Sprachkenntnisse und Erfahrung zu erhalten.

Waren aus Gran Canaria – Zoll und Einfuhrgrenzen

Für Gran Canaria gelten die einschlägigen Ausfuhr- oder Einfuhrgrenzen und Zollbestimmungen der EU. Mehr Infos hier. Die Einfuhr und Ausfuhr von Lebensmitteln nach und aus Gran Canaria gestaltet sich unproblematisch, sofern diese nicht aus oder in einen Drittstaat ausgeführt werden. Manche Waren wie Zigaretten (max. 200 Stück pro Person) oder Alkohol (max. 1 Liter Spirituosen über 22 % pro Person) unterliegen bestimmten Grenzen, andere wie beispielsweise bestimmte Medikamente oder in teilen der EU nicht zugelassene Feuerwerkskörper dürfen überhaupt nicht in andere EU-Länder eingeführt werden.
(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)
Categories: Kanaren Tags: Schlagwörter: