Exotische Destination bei Sprachreisen

0

Bei Sprachreisen stehen die Erlernung einer Fremdsprache sowie das Kennenlernen eines Volkes im Fokus der Aktion. Deswegen entscheiden sich viele Personen für exotische Destinationen um eine neue Lebenseinstellung kennen zu lernen und so viel wie möglich zu sehen von der Welt. Viele begeisterte Sprachenschüler reisen nach Neuseeland um hier ihr Englisch zu perfektionieren.

Sprachreisen nach Christchurch sind sehr beliebt da man sagt das es die „englischste“ Stadt Neuseelands ist und man hier auf schön gesprochenes Englisch trifft. Das einzig Gute daran, dass es nicht England ist, ist die Tatsache, dass es hier nicht so oft regnet sondern ein ozeanisches Klima vorherrscht. Christchurch befindet sich in der Region Canterbury und nicht weit davon entfernt stehen die Neuseeländischen Alpen, die man unbedingt gesehen haben muss. Auf der Süd- wie auch auf der Nordinsel gibt es eine Menge an Vulkanen, die auch das Landschaftsbild Neuseelands prägen.

Auf der Nordinsel befindet sich auch der Ballungsraum Auckland. Aufgrund der wunderschönen Städte buchen viele Sprachreisen nach Auckland und genießen hier das exotische Leben. Nachdem man am Vormittag fleißig gelernt hat, kann man auf der Sightseeing-Tour die neu erlernten Vokabeln, Redewendungen und Grammatikstrukturen anwenden. Das ist auch wichtig, denn wer neu erlerntes Wissen sofort anwendet der maximiert seinen Lernerfolg und es bleibt einfach mehr im Gedächtnis hängen. Bei der Kommunikation in einer Fremdsprache scheuen viele Menschen davor zurück zu sprechen da sie Angst vor Fehlern haben. Während der Sprachreise kann man sich einfach darauf konzentrieren und versuchen mehr Selbstvertrauen zu gewinnen um später auch zuhause Gespräche in der Fremdsprache ohne Angst zu führen.

Related Posts