Auf der Reise ins Abenteuer – Der Schüleraustausch

0
globus
(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Für viele Schüler ist es das Highlight der Schulzeit und ein unvergessliches Abenteuer – der Schüleraustausch. Der Auslandsaufenthalt dient unter anderem dazu, die Landessprache besser und intensiver zu erlernen. Aber auch die fremde Kultur kennenzulernen und sich in einer völlig neuen Umgebung zurechtzufinden gehört zu den Erfahrungen, die der Schüler sammelt. Und natürlich gehört auch das „Urlaubsfeeling“ dazu, dass man in der Freizeit genießen kann. Länder wie Spanien, Italien, Frankreich, Argentinien, Australien, Kanada oder die USA sind Traumziele für Schüler.

Wichtige Vorbereitungen treffen

Es werden beispielsweise bestimmte Seminare zur Vorbereitung auf das Jahr im Ausland angeboten. Zudem kann man sich über das Land vorab gut informieren. Bücher, Filme und das Internet bieten hierzu viel Stoff.

Wichtig sind auch die Reisevorbereitungen. Einige Reiseveranstalter organisieren speziell Schülerreisen ins Ausland. Diese sind dann auch Ansprechpartner bei Fragen. Reiseratgeber für das jeweilige Land informieren über alles, was man wissen sollte. Dazu gehören auch notwendige Impfungen. Für bestimmte Länder, wie beispielsweise Südafrika, sind zusätzlich spezielle Impfungen ratsam.

Sich frühzeitig über die Anreisemöglichkeiten zu informieren hilft, nicht in Zeitdruck zu geraten. Das Gepäck muss sorgfältig ausgewählt werden, denn das Klima in den Gastländern kann ganz im Gegensatz zu dem Klima im Heimatland sein. Daher muss man sich auch hierüber gründlich informieren.

Die Gastfamilie

Gastfamilien werden vorab geprüft und sorgfältig ausgewählt. Diese sind während der Aufenthaltszeit nicht nur für die Unterkunft und Verpflegung des Schülers da. Der Schüler soll in den normalen Alltag integriert werden und gemeinsame Unternehmungen gehören ebenfalls dazu. Veranstalter eines Schüleraustauschs stehen auch mit Ansprechpartnern vor Ort zur Verfügung. Es gibt also immer jemanden, an den sich der Schüler wenden kann.

Das Land genießen!

In der Freizeit hat man buchstäblich Urlaub, denn die meisten Länder bieten Strände, Meer, Sehenswürdigkeiten und jede Menge Veranstaltungen. So ein Schüleraustausch bedeutet also nicht nur lernen. Es ist eine Möglichkeit fremde Länder zu erleben, Kultur kennenzulernen und zu genießen.

 

 

 

 

Related Posts