Angeln im Meer

0

In Deutschland haben sich ca. 1-1,5 Millionen Angler in den Verbänden Deutscher Anglerverband (DAV) und Verband Deutscher Sportfischer (VDSF) zur Ausübung des beliebten Outdoor-Sports organisiert. Weiter 4-4,5 Millionen Petrijünger sind Angler, die sich als solche sehen. Der Angler oder auch Sportfischer genannt, benötigt zur Ausübung der Fischerei eine Handangel. Um in Deutschaland angeln oder fischen zu dürfen, muss der Angler einen Fischereischein vorweisen. Hierzu ist eine bestandene Fischereiprüfung notwendig, die von einer Fischereibehörde oder vom Landessportfischerverband abgenommen wird. Der Sportfischer unterscheidet im Angelsport zwischen verschiedenen Angelmethoden. In heimischen Binnengewässern kann der Angler auf eine Vielzahl von Friedfischen gehen, zu denen neben Karpfen und Forelle, das Rotauge, die Rotfeder, Döbel, Schleie, Barbe, um nur einige zu nennen, zählen. Eine weit beliebte Form des Fischens ist das Angeln im Meer. Viele Angler nutzen ihren Urlaub dazu, auf dem Meer zu fischen. Viele Angebote dazu findet man beispielsweise im Internet. Auch Ausflüge auf Fischkuttern sind buchbar. Im Vergleich zu der Ausrüstung für das Angeln in Binnengewässern wie in Seen und Flüsse werden an Angelgeräte für das Meeresangeln andere Anforderungen gestellt.

Vielfältige Ausrüstung

Der engagierte Angler hat in der Regel eine hervorragende Angelausrüstung zur Verfügung. Für eine komplette Angelausrüstung muss der Sportfischer eine Menge Geld ausgegeben, da für die verschiedensten Angelmethoden unterschiedliche Ruten, Haken, Köder, Wobbler etc. als Angelgerät vorgehalten werden muss. Eine einfache Angel besteht in der Regel aus einer Angelschnur und einem Angelhaken. Die Angelrute und die Angelrolle, sowie das sogenannte Vorfach zwischen Hauptschnur und Haken sind wichtige Utensilien, die das Angeln problemlos ermöglichen. Für jede der Angelarten wie Karpfenangeln, Feederfischen, Fliegenfischen, Raubfischangeln, Spinnfischen, Stippfischen, Brandungs- und Hegenefischen sind unterschiedliche Ruten und Schnüre, sowie die verschiedensten Köder notwendig. Für das Angeln im Meer wird, schon wegen der Größe der Fische, spezielles Angelgerät verwendet.

Pilkangel und Paternostersysteme für das Meer

Beim Angeln im Meer geht die Jagd auf Kabeljau, Seelachs und Makrele. In Küstennähe werden Hornhecht, Meerforelle, Hering, Scholle und Aal geangelt. Das Angeln erfolgt meist von einem gecharterten Kutter aus. Üblicherweise werden beim Meeresfischen Pilker oder Jigs verwendet, die an einer Pilkangel befestigt sind. Auch Angeln, sogenannte Paternostersysteme, an denen 3 oder 4 Haken untereinander befestigt sind, sollen den Fangerfolg sichern. Zum Aufspüren von Fischschwärmen werden im Gegensatz zum Angeln im Binnengewässer beim Angeln im Meer Echolotsysteme benutzt.

Related Posts